fahrrad-tour.de fahrrad-tour.de Übersicht aller beschriebenen Radwege Überblick aller beschriebenen Radtouren in Deutschland Überblick aller beschriebenen Radtouren in Europa Tagebücher unserer Radtourbeschreibungen

 

Enztalradweg

Enztalradweg: 1. Etappe: Pforzheim bis zum Quellgebiet

[Essen&Wohnen | Orte am Weg | Kurzbeschreibung | Karte | Anschlußtouren ]

Stand: 09.03.2017

 

Kurzbeschreibung:



(zurück)

Enztalradweg:
Diese Tour startet in Pforzheim (oder an einer beliebigen Stelle der Etappe) und führt Enztalaufwärts.
Sie kann gut mit Touren aus dem Würmtal (Weil der Stadt, S-Bahn-Endstation), oder von Bietigheim (S-Bahnendstation) leicht erreicht werden, sie ist also vom gesamten Großraum Stuttgart aus, gut zu erreichen.
Genauso kann diese Tour auch als kleine Rundtour: Kleine Enz hoch, große Enz runter, also bis Calmbach anstelle Pforzheim, gefahren werden.

Die Fahrradtour führt durch ein romantisches Schwarzwaldtal. Nur kleine Steigungen sind bis Calmbach zu bewältigen, da sich die Enz tief und breit in den Schwarzwald "gefressen" hat.
Die Berge des Schwarzwaldes erheben sich über 200 m hoch rechts und links des Tales.
Landschaft bestimmt große Teile der Tour. In Neuenbürg finden Sie erstmals wieder Kultur in Form einer Altstadt und einem Schloß. Im weiteren bestimmen wieder schöne Landstriche, sagenhafte Wälder und die vielen Forellenteiche die Strecke.
Höfen, ein beliebter Ausflugsort, liegt auf dem Weg kurz vor Calmbach.

In Calmbach fließen "Große Enz" und "Kleine Enz" zusammen. Hier können Sie entscheiden, ob Sie:

  • - talaufwärts, der kleinen Enz entlang, durch ein herrliches Naturschutzgebiet fast zur Quelle der kleinen Enz weiterfahren. Dort gibt es wiederum die Möglichkeit über einen Bergrücken nach Enzklösterle weiter zurück ins große Enztal bis nach Calmbach und Pforzheim zu fahren, oder über Martinsmoos, Bad Teinach ins Nagoldtal zu wechseln.

  • - talaufwärts, der großen Enz entlang über Bad Wildbad nach Enzklösterle fahren. Von hier aus ins kleine Enztal zu wechseln kostet schon mehr Kraft. 200 Höhenmeter sind zu bewältigen um wieder ins kleine Enztal zu gelangen.

Unsere Tour führt das "Kleine Enztal" aufwärts, überquert einen Bergrücken und führt nach Enzklösterle. Das "Große Enztal" abwärts passieren Sie Nonnenmiß, Bad Wildbad und landen wieder in Calmbach. Bis Pforzheim fahren der Enz entlang wieder bergab.
Von Pforzheim aus liegen die S-Bahn-Endstationen Bietigheim oder Weil der Stadt nur ca. 25 km, d.h. 1 1/2 Radelstunden, entfernt.

Ausgangspunkt: Pforzheim, oder jeder Ort an der Rundtour
Streckenlänge
: 95,0 km
Fahrzeit: ca. 5 - 6 Stunden zzgl. Zeit für Besichtigungen
Höhenmeter: 250 m

Zimmer auf der Tour

Alle Anbieter
Bücher und Karten
Bücher und Karten Alle Veranstalter

Sportausrüstung

Bücher und Karten Fahrräder & Zubehör
Bücher und Karten Navigation, GPS
Bücher und Karten Reifen und Ausrüstung

Karten und Bücher

Karten und Bücher Enztal-Radweg

Karten und Bücher Enztal - Pforzheim

Karten und Bücher Enztal Karte Karlsruhe

Karten und Bücher Bikeline Flussradwege Schwarzwald

Karten und Bücher Baedeker Schwarzwald

Karten und Bücher ADAC Reiseführer




Karte


(zurück)

Karte Zum Nagoldtal-Radweg

 

Wir empfehlen die Karten des Landesamtes für Geoinformation und Landesentwicklung Baden-Württemberg mit Radwanderwegen 1:50.000. Die Karten sind mit Höhenlinien ausgestattet.

Karten 1:50.000
F 502 Pforzheim ISBN 3890215955
F 517 Heilbronn ISBN 3890216102

TIPP: Bei diesem Maßstab entspricht die Breite des Zeigefingers in etwa einem Kilometer.
Mit dieser "Naturmethode" können Sie bequem Ihre Route festlegen und planen.

 

Topografische Sonderkarte Oberes Enztal

Bücher zum Schwarzwald

BikelineRadtouren Buch, Neckar-Radweg 

 

Orte am Weg:


000,0 km Pforzheim
003,0 km Brötzingen
005,5 km Birkenfeld
012,5 km Neuenbürg
016,5 km Rotenbach
020,5 km Höfen
024,0 km Calmbach
030,0 km Kleinenzhof
050,5 km Enzklösterle
066,0 km Bad Wildbad
071,0 km Calmbach

Zurück nach Pforzheim sind es weitere 24,0 km.

 

Tourbeschreibung:

Zeichenerklärung, Legende:

-> Ort: zeigt die Entfernung zum nächsten Ort
<- Ort: zeigt die Entfernung zum vorherigen Ort, also rückwärts
->0 Ort: zeigt die Entfernung zum Etappenziel
0<- Ort: zeigt die Entfernung zum Ausgangspunkt

 

Pforzheim


(Seitenanfang)

Entfernungen: -> Brötzingen: 3,0 km, O-> Pforzheim Ende: 95,0 km

Am Zusammenfluß von Nagold und Enz fahren Sie nach rechts in Richtung des Theaters und folgen dem Radweg Enztalaufwärts.

Theater Das neue Theater in Pforzheim ( Bild laden )


Direkt an der Enz entlang führt der Radweg teilweise durch die Arkaden der angrenzenden Häuser .

Nach zwei Straßenkreuzungen erreichen Sie den Meßplatz.
Folgen Sie dem Wegweiser Neuenbürg/Brötzingen.
Nach kurzer Zeit erscheint der Ort Brötzingen rechts, etwas erhaben auf einem Hügel.

 

Brötzingen


(Seitenanfang)

Entfernungen: -> Birkenfeld: 2,5 km, <- Pforzheim: 3,0 km,
O-> Pforzheim Ende: 92,0 km, O<- Pforzheim Anfang: 3,0 km

Der Radweg führt weiter auf der rechten Seite der Enz. Links der den Fluß begleitenden Straße liegt ein Industriegebiet.
Die Enz fließt in diesem Bereich widerwillig in ihrem begradigten Bett über kleine Staustufen.

Der Radweg folgt der Enz ( Bild laden )

Eine neue Radlerbrücke bringt Sie in der Höhe von Birkenfeld auf die linke Enzseite.

 

Birkenfeld


(Seitenanfang)

Entfernungen: -> Neuenbürg: 7,0 km, <- Brötzingen: 2,5 km,
O-> Pforzheim Ende: 89,5 km, O<- Pforzheim Anfang: 5,5 km

Rechts der Enz führt der Weg weiter durch ein Neubaugebiet und dann auf einem gewalzten Feldweg weiter. Folgen Sie der Beschilderung "Brösseltal" und Neuenbürg

Naturbelassen, umsäumt von Mischwäldern, fließt hier die Enz in einem naturbelassenen Bett
Der sagenhafte "Westweg", ein Wanderweg durch den Schwarzwald, wird hier teilweise auf demselben Weg ausgeschildert.
Natur pur!

Naturbelassen So schön wie in der Werbung (Bild laden)

 

Leicht ansteigend, jeder Biegung der Enz folgend, führt der Weg weiter bis zu einer Steigung. Eine Brücke am Hügelbeginn bietet die Alternative auf der rechten Enzseite, parallel zur Straße weiterzufahren.

Der richtige Enztalweg führt den Hügel hoch und nach kurzer Zeit eine recht steile Abfahrt wieder nach unten.
Bitte aufpassen, bei nassem Untergrund bitte absteigen.
In der Ebene führt der Radweg schnurstracks bis zur Kreuzung nach Engelsbrand weiter.

Hier muß man entscheiden, entweder 3,5 km über den Berg, oder knapp 5 km eben, aber teilweise der Straße entlang, nach Neuenbürg zu fahren. Die Bergtour führt durch den Wald über den Schloßberg und umgeht Neuenbürg weitgehend.
Die etwas längere Taltour führt erst kurz längs der Straße, dann unter der Umgehung durch der Enz entlang nach Neuenbürg hinein.

 

Neuenbürg


(Seitenanfang)

Entfernungen: -> Rotenbach: 4,0 km, <- Birkenfeld: 7,0 km,
O-> Pforzheim Ende: 82,5 km, O<- Pforzheim Anfang: 12,5 km

Idyllisch liegt der Ort rechts und links des Tales, nur der alte Ortskern mit seinen alten Gerberhäusern und der Kirche liegen im Tal.
Links auf dem Berg liegt das Schloß, rechts auf dem Berg das Krankenhaus.
Der Radweg führt rechts der Enz durch kleine Gassen weiter, mit Blicken auf interessante Kleinode der alten Stadt.

Wehr Neuenbürg ( Bild laden )

Ab Neuenbürg beginnt eine kleine asphaltierte Straße parallel zur Enz.
Vorbei an liebevoll gepflegten Vorgärten führt der Weg weiter zum Freibad. An einer Staustufe bietet sich ein toller Ausblick auf die Enz.

Staustufe An der Staustufe ( Bild laden )


Bald gesellt sich die Bahn zu Ihnen und quasi zu Dritt geht es auf einem kleinen Sträßchen weiter nach Rotenbach.

 

Rotenbach


(Seitenanfang)


Entfernungen: ->
Höfen: 4,0 km, <- Neuenbürg: 4,0 km,
O-> Pforzheim Ende: 78,5 km, O<- Pforzheim Anfang: 16,5 km

Der kleine Ort Rotenbach besticht durch seine uniformen, alten Häuser, die an ein Erholungsheim oder die Siedlung eines Bergwerkes erinnern.

Rötenbach Am Ortsausgang von Rotenbach ( Bild laden )

Weiter führt der Weg entlang der Bahn und der Enz, rechts und links umrahmt von den hohen Bergen des Schwarzwaldes.

Bald erreichen Sie die "Enzbrücke", den Hauptverbindungsweg der Stuttgarter Erholungssuchenden am Sonntagnachmittag. Falls Sie je sonntags diese Strecke fahren, wundern Sie sich nicht, der Stau ist normal.

An dieser Kreuzung halten Sie zunächst nach rechts und folgen dann kurz der Beschilderung "Eyachtal".
Nach knapp hundert Metern führt der Enztalradweg nach links weiter über eine Behelfsbrücke.

Am Waldrand entlang, wieder parallel zur Bahn, führt der Weg weiter nach Höfen. Später steigt er etwas höher und führt am Berg entlang weiter. Aussicht!

Höfen Höfen an der Enz ( Bild laden )


Eine Abfahrt, direkt auf ein Wehr zu, bringt Sie in den Ort der "großen Schwarzwaldkuchen".

 

Höfen


(Seitenanfang)

Entfernungen: -> Calmbach: 3,5 km, <- Rotenbach: 4,0 km,
O-> Pforzheim Ende: 74,5 km, O<- Pforzheim Anfang: 20,5 km

Schön liegt der Ort im Enztal mit Siedlungen entlang der steilen Schwarzwaldhügel.
Der Radweg überquert die Bahn und etwas bergan führt der Weg weiter.

Traumhaft Traumhafter Weg ( Bild laden )

Traumhaft führt der Radweg durch den Nadelwald am Hang entlang. Viele Aussichtspunkte auf dem Weg nach Calmbach laden zum Verweilen ein.
Vorsicht, auch hier gibt es viele Wanderer!
Nach dem Bahnübergang können Sie nach Wildbad abzweigen. -> Radweg nach Wildbad

 

Calmbach


(Seitenanfang)

Entfernungen: -> Kleinenzhof: 6,0 km, <- Höfen: 3,5 km,
O-> Pforzheim Ende: 71,0 km, O<- Pforzheim Anfang: 24,0 km

Calmbach liegt am Zusammenfluß der "Kleinen" und der "Großen Enz". Das Zentrum liegt östlich, also an der kleinen Enz. Interessant ist das Stadtzentrum.

Hier bieten sich die Alternativen:
Kleines Enztal
Großes Enztal

Tagebuch Rundtour Enzquellflüsse

Unsere Wegbeschreibung folgt dem "Kleinen Enztal", beschreibt den Übergang nach Enzklösterle und führt im "Großen Enztal" zurück nach Calmbach. Diese Wegführung ist angenehmer, weil in anderer Richtung der Aufstieg von Enzklösterle zum "Kleinen Enztal" sehr steil und hoch ist.

Sie folgen der Beschilderung Radweg "Calw, Altensteig" schon im Ort und fahren damit links der Enz, oder Sie fahren durch Höfen durch und passieren auf der rechten Seite das Postamt. Dann führt der Radweg parallel der B 294 bis zu einem Sägewerk und Sie zweigen nach rechts zum Freibad ab, hier vereinigen sich beide Varianten wieder.

Jetzt führt der Radweg - erst als schmaler Feldweg - zwischen Waldrand und "Kleiner Enz" weiter.
Der Weg führt weiter ständig leicht bergauf und wechselt kurz auf die linke Flußseite.
Hier beginnt ein Stück Schwarzwald, wie er schöner nicht sein könnte.

Nach Calmbach Sagenhafte Blicke auf die junge Enz ( Bild laden )

Sehr schöne Blicke auf das wilde kleine Flüßchen tun sich auf.


Bald weitet sich der Weg und Sie fahren durch ein sagenhaft angelegtes Naturschutzgebiet mit Wald und Wasserlehrpfaden.
Viele kleine Seen mit Forellen, die auf der Jagd nach Fliegen aus dem Wasser springen.

Seen Seenlandschaft an der Enz ( Bild laden )

Nach einigen Kilometern "Natur pur" passieren Sie den "Kleinenzhof" mit seinem Campingplatz.

 

Kleinenzhof


(Seitenanfang)

Entfernungen: -> Kleinenztaleinstieg: 14,5 km, <- Calmbach: 6,0 km,
O-> Pforzheim Ende: 65,0 km, O<- Pforzheim Anfang: 30,0 km

 

Klar, daß Sie hier wieder mehr Menschen treffen, aber schon nach wenigen hundert Metern, nach der Stöckelschuhgrenze, wird es wieder ruhiger und die Natur gehört wieder Ihnen allein.

Etwas erhaben über dem Tal führt der Weg in kleinen Windungen weiter. Ab und zu sehen Sie im Tal eine Fischzucht oder eine Koppel mit Schafen oder Ziegen, ansonsten nur Wald und kleine Wasserrinnsale, die aus kleinen Seitentälern ins Tal fließen.

Rinnsale Rinnsale aus Seitentälern ( Bild laden )

Bei der Rehmühle begegnen Sie wieder der zivilisierten Welt. Ein Schlepplift für den Winter und ein Gasthaus kommen in Sicht.

Rechts im Wald liegen die Reste der ehemaligen Fautsburg. Nach einem halben Kilometer treffen Sie auf die Straße nach Aichelberg (K4332). Folgen Sie ihr, bis nach ca. 300 m nach links ein Weg abgeht.
Die Steigung des wirklich schönen Weges wird nun immer heftiger. War es bisher nur eine sanfte Steigung, bedarf es jetzt wirklich der unteren Gänge.

Radweg Der Radweg ( Bild laden )

Die "Kleine Enz" ist zwischenzeitlich zu einem knapp einen Meter breiten Bächlein verkümmert. Der Schönheit des Tales tut dies keinen Abbruch. Riesige Farne säumen in den vegetationsreichen Monaten den Weg.

Gut drei Kilometer bleiben Sie auf diesem einsamen Weg bis Sie die K4366 erreichen.

-> hier ist Austieg über Verbindungstour Enz - Nagold - Würm möglich.

 

Kleinenztaleinstieg


(Seitenanfang)


Entfernungen: -> Enzklösterle: 6,0 km, <- Kleinenzhof: 14,5 km,
O-> Pforzheim Ende: 50,5 km, O<- Pforzheim Anfang: 44,5 km

Der Weg in das "Große Enztal" führt von der K4366 nach links ab, dann geradeaus weiter. Beschildert ist "Enzklösterle".
Steil geht der Weg in einer leichten Rechtskurve durch den einsamen Wald.

Pass Kurz vor dem "Pass" ( Bild laden )

Vorbei an einem einsamen Försterhaus führt der Weg über den Berg und erreicht schließlich Landstraße L350. (ca. 1,5 km) Weiter führt der Radweg nach rechts auf der Straße, bis an eine Rechtskurve, an der die Straße nach Enzklösterle führt.

Alternative: Hier können Sie die sagenhafte Abfahrt in den Ort auf der Asphaltstraße wählen, oder auf Waldwegen am Hang entlang bis zur Kälbermühle abfahren.

Wir bleiben auf der Straße. Der Weg nach Enzklösterle führt in Serpentinen in einer tollen Abfahrt bergab bis ins große Enztal.
Über 200 Höhenmeter gilt es abzubremsen.

 

Enzklösterle


(Seitenanfang)


Entfernungen: ->
Nonnenmiß: 2,5 km, <- Kleinenztaleinstieg: 6,0 km,
O-> Pforzheim Ende: 44,5 km, O<- Pforzheim Anfang: 50,5 km

Enzklösterle beherbergte früher ein Kloster. Leider sind nur noch spärliche Ruinenreste erhalten.
Der Ort selbst bietet heute Erholungssuchenden alles, was deren Herz begehrt.

Der Radweg führt bis Nonnenmiß rechts, längs der Straße.

 

Nonnenmiß


(Seitenanfang)


Entfernungen: ->
Bad Wildbad: 13,0 km, <- Enzklösterle: 2,5 km,
O-> Pforzheim Ende: 42,0 km, O<- Pforzheim Anfang: 53,0 km

Am Ortseingang müssen Sie kurz zurück, bis nach links der Radweg abzweigt.
Rechts der Enz führt der Radweg am Waldrand entlang talabwärts.

Im Wald gehts weiter ( Bild laden )

Links im Tal unter Ihnen fließt die große Enz recht flott ins Tal. Der Radweg selbst hält sich weitgehend an den Lauf des kleinen Flusses. Bis Wildbad dürfen Sie knapp 150 Höhenmeter hinunterfahren.
Über einen riesigen Holzlagerplatz fahren Sie weiter.

Brücke Hier bitte rechts weiter ( Bild laden )

Gut 2 km nach Nonnenmiß sehen Sie auf der linken Seite die Sprollenmühle, einen weiteren Kilometer später die Kälbermühle.

Der Waldweg führt an der Kläranlage beim Christophshof kurz über eine Kuppe, führt dann aber bald wieder ins Tal zurück.
In der Höhe von Lautenhof (links über der Enz) führt der Radweg über die K4366 auf einen Waldweg oberhalb der Reithalle Wildbads.

Sommerberg Der bekannte Sommerberg ( Bild laden )

Auf der rechten Seite erscheint nun auch der wunderschön gelegene Sommerberg mit seiner Seilbahn.
Frühmorgens sieht man bei geignetem Wind unzählige Gleitschirmflieger mit ihren farbenfrohen Schirmen ins Tal segeln.

Der Radweg führt über die L350 direkt an die Enz. (Vorsicht Verkehr)
Vorbei an Sportplätzen durchfahren Sie einen Park, der unmittelbar in den Kurpark übergeht.

Bitte auf die Schilder "Radfahrer absteigen" achten.

 

Bad Wildbad


(Seitenanfang)


Entfernungen: ->
Calmbach: 5,0 km, <- Nonnenmiß: 13,0 km,
O-> Pforzheim Ende: 29,0 km, O<- Pforzheim Anfang: 66,0 km

Seit dem 14. Jahrhundert ist Wildbad ist für sein Heilbad bekannt.

Viele Bauten aus dem 19. Jahrhundert zeugen noch von der Blüte des Ortes.
Das vornehme Flair des 19. Jahrhundert weht auch heute in den Promenaden und Fassaden der Gebäude. Liebevoll mit Blumen und Zierppflanzen geschmückt sind die Parkanlagen längs der Enz.
Aber auch in unserer Zeit kann sich Wildbad sehen lassen.
Das Thermalbad und das neue Eberhard-Bad bieten Thermalwasser bis 35°C.

Der Radweg führt am Bahnhof vorbei weiter an Erholungsheimen am Hang weiter. Ohne Verkehrsbelästigung fahren Sie auf einer alten Verbindungsstraße neben der Eisenbahn nach Calmbach.

 

Calmbach


(Seitenanfang)

Entfernungen: -> Pforzheim: 24,0 km, O-> Pforzheim Ende: 24,0 km,
O<- Pforzheim Anfang: 71,0 km

Von hier aus fahren Sie den Enztalradweg nach Pforzheim weiter, auf dem Radweg den Sie gekommen sind.

 

Pforzheim


(Seitenanfang)

Entfernungen: O-> Pforzheim Ende: 0,0 km, O<- Pforzheim Anfang: 95,0 km

 

 


Würmtal: Pforzheim - Weil der Stadt
Enztal: Pforzheim - Bietigheim
Würmtal: Von der Würm zur Enz

Murgtal: Von Freudenstadt entlang der Murgtalradweg zum Rhein
Kinzigtal: Von Freudenstadt auf dem Kinzigtalradweg zum Rhein
Ab Pforzheim: Stromberg/Zabergäuradweg
Ab Pforzheim: Von Pforzheim über Bruchsal ins Rheintal
Ab Pforzheim: Von Pforzheim über Bretten ins Rheintal

Hier erreichen Sie die Übersicht Nach Karte 
Hier erreichen Sie die Übersicht Alle Touren 

Bikeline Radtourenbuch, Neckar-Radweg

 


(Seitenanfang)

Karten und Bücher