fahrrad-tour.de fahrrad-tour.de Übersicht aller beschriebenen Radwege Überblick aller beschriebenen Radtouren in Deutschland Überblick aller beschriebenen Radtouren in Europa Tagebücher unserer Radtourbeschreibungen




Alpentouren: Fahrradtour durch das Bavenatal vom Maggiatal aus

 Fahrradtour Bavenatal

[Essen&Wohnen | Orte am Weg | Kurzbeschreibung | Karte | Anschlusstouren ]



Stand: 05.05.2016



Kurzbeschreibung:

Das Bavena ist ähnlich dem Verzascatal ein noch urtümliches, wildromantisches Tal. Naturgewalten und Wasser haben das Tal geformt und formen es noch heute.
Die Bavena entspringt im Cristallinagebiet und mündet in Bignasco in die Maggia.
Herrliche Landschaft, bizarre Felsformationen, kleine Ortschaften mit Steinhäusern und eine unheimliche Vielfalt von Pflanzen lassen die Radstrecke zum vielfältigen Erlebnis werden.
Zahlreiche kleine und große Wasserfälle stürzen von den steilen Felswänden senkrecht ins Tal hinab.
Das Bavenatal ist ein sogenanntes "Sommertal", das nur in den Sommermonaten bewohnt ist. Die Bergauffahrt dauert für Genußradler sicher länger als für Sportmountainbiker, aber es ist besser man sieht und genießt die Tour!

Ausgangspunkt: Bignasco im Maggiatal
Fahrzeit
: ca. 2-3 Stunden einfach, bergab 0,5 Std
Strecke: 28 km hin und zurück
Höhenmeter: 620 m bergauf

Karte Ticino 1:100.000 bestellen
Karten Schweiz 1:100.000 bestellen

 



Karte:


(Seitenanfang)

Karte

Orte am Weg:


(Seitenanfang)


000,0 km Bignasco
001,0 km Cavergno
003,0 km Mondada
003,5 km Fontana
005,0 km Sabbione
006,0 km Ritorto
007,0 km Foroglio
008,0 km Roseto
009,0 km Fontanellata
010,0 km Sonlerto
012,5 km San Carlo
014,0 km Talstation Robiei

 

Zeichenerklärung, Legende:

-> Ort: zeigt die Entfernung zum nächsten Ort
<- Ort: zeigt die Entfernung zum vorherigen Ort, also rückwärts
->0 Ort: zeigt die Entfernung zum Etappenziel
0<- Ort: zeigt die Entfernung zum Ausgangspunkt

Tourbeschreibung:

Bignasco


(Seitenanfang)

Entfernungen: -> Cavergno: 1,0 km, <- Bignasco: 0,0 km,
->O Ziel: 14,5 km, O<- Ausgangspunkt: 0,0 km

Bignasco im Maggiatal Bignasco im Maggiatal (Bild laden)

Bignasco ist ein kleiner freundlicher Ort im oberen Maggiatal auf einer Höhe von etwa 797 Metern. Eine alte Steinbrücke überquert hier die Maggia.
In Bignasco mündet die Bavena von links her in die Maggia.
Der alte Ort "Bignasco Vecchia" liegt auf der rechten Maggiaseite und wird vom Campanile der Kirche St. Michele beherrscht.
Der Turm stammt aus dem 15. Jahrhundert von einer Vorgängerkirche, die heutige Kirche wurde im 19. Jahrhundert erbaut.
Bignasco ist Ausgangspunkt für zahlreiche Wanderungen und hier hält auch der Postbus.
Eine ehemalige Bahnlinie endete hier, ist aber nicht mehr in Betrieb.

Im Juli bis zum August finden in Bignasco und im ganzen Maggiatal in verschiedenen Restaurants oder auf öffentlichen Plätzen Blueskonzerte statt. Ein unvergessliches Erlebnis. Der Film entstand im Juli 2007 bei einem Konzert im Restaurant Turisti.

-> Mehr Info über das Festival

Starten Sie den Film in der Kontrollleiste

Das Bavonatal ist ein sogenanntes "Sommertal", denn es ist nur in den Sommermonaten bewohnt.
Völlig naturbelassen, strahlt das Tal eine besondere Natürlichkeit und Wildheit aus.
Zahlreiche Wasserfälle stürzen von den steilen Felswänden senkrecht ins Tal hinab.

Eine kleine Straße führt nach der Brücke über die Maggia nach links ab und folgt dem rechten Ufer der Bavena bis zum Talende nach St. Carlo auf 960 Metern Höhe.



Cavergno


(Seitenanfang)

Entfernungen: -> Mondada: 2,5 km, <- Bignasco: 1,0 km,
->O Ziel: 13,0 km, O<- Ausgangspunkt: 1,0 km

Cavergno im Maggiatal Cavergno im Maggiatal (Bild laden)

Nach einem guten Kilometer beginnt schon der malerische Ort Cavergno. Besonders fällt hier die spätbarocke Kirche S. Antonio di Padova auf, deren Kirchturm alle Gebäude des Ortes überragt.

Die Straße bleibt zunächst noch recht eben, steigt dann aber kräftig an. Erhebende Blicke auf die mit übergroßen Kieselsteinen gefüllte Bavena (ca. 4 Meter Durchmesser) zwingen schon zur ersten Pause.

Bavenatal: Felsen in der Bavena Felsen in der Bavena (Bild laden)

Stetig geht es nun wieder bergaufwärts. Die Straße ist so etwa vier Meter breit, gerade mal breit genug, um zwei Autos passieren zu lassen.
Steil erheben sich hier die umliegenden Berge, die 2500 Meter erreichen. Im klaren Wasser bilden sich kleine angestaute Seen, in denen sich das Blau des Himmels spiegelt.

Auf der rechten Straßenseite beginnt nun das märchenhafte Dorf Mondada, dessen Steinhäuser im lichten Wald kaum auffallen.

Bavenatal: Idylle in Mondada Idylle in Mondada (Bild laden)

Nur wenige der kleinen Steinhäuser sind bewohnt, die meisten aber sehr liebevoll restauriert. Sogar eine kleine Kirche steht in diesem ursprünglichen Ort.
So wie es aussieht, ist hier die Wasserversorgung Männersache.

Die Straße führt nun weiter teils weniger steil bergauf und erreicht nach einem guten Kilometer eine alte Steinbrücke, die schön saniert wurde.

Bavenatal: Idylle in Mondada Steinbrücke über die Bavena (Bild laden)

Hier muss man einfach absteigen und die herrliche Landschaft genießen. Wahrscheinlich warten dort auch zahlreiche gehörnte vierbeinige Gäste.


Fontana


(Seitenanfang)

Entfernungen: -> Sabbione:1,5 km, <- Cavergno: 2,5 km,
->O Ziel: 10,5 km, O<- Ausgangspunkt: 3,5 km

Bald kommt das Dorf Fontana in Sicht. Sehr schöne typische Steinhäuser mit Schiefersteinen als Bedachung stehen dort als ständiges Fotomotiv.

Bavenatal: Idylle in Mondada Blick auf Fontana (Bild laden)

Die Kapelle San Giacomo Philippo überragt den Ort.
Auf der linken Straßenseite liegt sogar ein freundliches Grotto (Wirtschaft).

Sabbione


(Seitenanfang)

Entfernungen: -> Ritorto: 1,0 km, <- Fontana: 1,5 km,
->O Ziel: 9,0 km, O<- Ausgangspunkt: 5,0 km

In einer Linkskurve geht es steil bergauf und nach der Kuppe liegt der romantische Ort Sabbione am Weg.
Die Häuser stehen zwischen mächtigen Findlingen.

Bavenatal: Sabbione liegt zwischen Findlingen Sabbione liegt zwischen Findlingen (Bild laden)

Ritorto


(Seitenanfang)

Entfernungen: -> Foroglio: 1,0 km, <- Sabbione: 1,0 km,
->O Ziel: 8,0 km, O<- Ausgangspunkt: 6,0 km

Die Straße führt nun teilweise durch den Wald weiter und passiert den kleinen Ort Ritorto, dessen Kapelle direkt an der Straße liegt.

Bavenatal: Ritorto liegt direkt an der Straße Ritorto liegt direkt an der Straße (Bild laden)

Foroglio


(Seitenanfang)

Entfernungen: -> Roseto: 3,0 km, <- Sabbione: 1,0 km,
->O Ziel: 7,0 km, O<- Ausgangspunkt: 7,0 km

Foroglio liegt auf der anderen Seite der Bavena. Auf einer Brücke können Sie den Fluss überqueren und den Ort erreichen.

Bavenatal: Wasserfall in Foroglio Wasserfall in Foroglio (Bild laden)

Hier genießen Sie auch den Ausblick auf den Wasserfall, der gut 50 Meter tief herabstürzt.

Nach einer kurzen Waldetappe passieren Sie den Ort Roseto. Hier überqueren Sie die Bavena und radeln auf der linken Seite des Flusses weiter.

Nach dem Weiler Fontanelata geht die Straße nochmals durch den Wald, dann in eine Ebene über und Sie erreichen den sehr schönen Ort Sonlerto.

Sonlerto


(Seitenanfang)

Entfernungen: -> San Carlo: 2,5 km, <- Foroglio: 3,0 km,
->O Ziel: 4,0 km, O<- Ausgangspunkt: 10,0 km

Es lohnt sich, vom Rad zu steigen und auf der sehr schmalen Straße durch den Ort zu gehen.

Bavenatal: Die einzige Straße in Sonlerto Die einzige Straße in Sonlerto (Bild laden)

Auf Schiefertafeln als Bodenbelag wandeln Sie durch die einzige, sehr schmale Straße des Ortes bis zur kleinen Kirche, die aber leider stets geschlossen ist.
Auf der Westseite des Ortes geht es nun bergab an einem historischen Kornspeicher aus dem Jahre 1497 vorbei. Die Tragbalken ruhen in typischer Bauweise auf Steinplatten.

Bavenatal: Historischer Kornspeicher Historischer Kornspeicher (Bild laden)

Die Straße verlässt nun Sonlerto und die große Steigung beginnt.
Gut, dass die Fahrräder heutzutage 27 Gänge haben.
Im untersten Gang schafft man den Anstieg gemächlich. Vorbei an riesigen Felsformationen geht es nun zwei Serpentinen hoch, dann wendet sich die Straße nach Nordwesten und führt stetig steil weiter.

An der Kirche am Weg muss man einfach halten, vielleicht einen Blick ins Innere werfen? Aber Pech gehabt, die Kirche ist verschlossen.
Schwer ist das Anfahren am Berg, aber man schafft alles!

Auf einem weiteren steilen Stück erreichen Sie bald die Brücke über die Bavena in das gegenüber liegende San Carlo.

San Carlo


(Seitenanfang)

Entfernungen: -> Basisstation: 1,5 km, <- Sonlerto: 2,5 km,
->O Ziel: 1,5 km, O<- Ausgangspunkt: 12,5 km

San Carlo liegt auf 1030 Meter Höhe. Es ist ebenfalls nur im Sommer bewohnt.
Glücklicherweise besitzt der Ort einen Grotto, in dem man zu allen Tageszeiten Essen und Trinken bekommt.

Bavenatal: Blick auf San Carlo Blick auf San Carlo (Bild laden)

Bavenatal: Verdiente Erholung Verdiente Erholung (Bild laden)

Oberhalb von San Carlo liegt die Basisstation der Robiei-Seilbahn auf einer Höhe von 1402 Metern..
In Kabinen mit bis zu 125 Gästen kann man von hier bis auf die Bergstation auf 2000 Metern Höhe hochfahren.

Talstation Robiei


(Seitenanfang)

Entfernungen: -> Basisstation: 0,0 km, <- San Carlo: 1,5 km,
->O Ziel: 0,0 km, O<- Ausgangspunkt: 14,0 km

Die Fahrt zur Bergstation dauert nur 15 Minuten und überwindet 1000 Höhenmeter.
Schon während der Fahrt bieten sich gigantische Ausblicke auf die umliegenden Berge.

Bergstation Robiei


(Seitenanfang)

Besonders sehenswert ist der Basadinogletscher, der sich bis auf 3277 Metern Höhe hinaufzieht.

Bavenatal: Der Basadinogletscher Der Basadinogletscher (Bild laden)

Von der Bergstation gibt es herrliche Wanderungen in das Cristallinagebiet, zu den Seen, die an das Maggia-Wassersystem angeschlossen sind und zu Fernwanderwegen.
Theoretisch kann man mit dem Fahrrad auf guten Wegen über den Naretpass entlang der Maggia zum Sambuccostausee fahren.

Bitte aber beim Seilbahnbetreiber nachfragen. Wir durften nur ohne Räder hoch!

Bavenatal: Alpenrosen Alpenrosen (Bild laden)

Bavenatal: Ein Gemsbock präsentiert sich Ein Steinbock präsentiert sich (Bild laden)

Anschlusstour



Unteres Maggiatal

Oberes Maggiatal

Verzascatal

Alpentouren

Alle Radtouren nach Kartenansicht

(Seitenanfang)

  Bignasco Talstation Robiei San Carlo Sonlerto Fontanellata Roseto Sabbione Ritorto Foroglio Fontana Mondada Cavergno