fahrrad-tour.de fahrrad-tour.de Übersicht aller beschriebenen Radwege Überblick aller beschriebenen Radtouren in Deutschland Überblick aller beschriebenen Radtouren in Europa Tagebücher unserer Radtourbeschreibungen


Rundtour von Radolfzell zur Aachquelle und entlang der Aach

Stromberg-Rundtour

Schöne Rundtour im Hinterland des Bodensees

[Kurzbeschreibung | Übernachten | Karte | Weitere Tagebücher ]
Stand: 22.01.2013

 

 

Kurzbeschreibung


(Seitenanfang)

Die Rundtour beginnt auf dem Park&Ride-Parkplatz an der Ausfahrt Radolfzell der B33, könnte aber auch an jedem Punkt der Strecke beginnen.

Auf guten 60 km erleben wir die eindrucksvolle Landschaft hinter dem Bodensee abseits vom Touristenbetrieb.
Auf dem Weg liegt die wasserreichste Quelle Deutschlands: Der Aachtopf.
Danach führt die Rundtour an den Hegauvulkanen vorbei bis nach Singen.
Ein kurzer Abstecher in die Schweiz führt über eine grüne Grenze zurück an den Bodensee.

Die Tour kann auch mit dem E-Bike gefahren werden.

Erweiterungstour nach Süden:
"Rundtour Radolfzell - Ramsen - Stein am Rhein - Horn"

 

Der besondere Tipp:
Leihräder und bei Interesse Führungen mit dem Rad
um die Insel Reichenau bietet das Freizeitcenter Reichenau an.

Tourenlänge: ca. 64.0 km
Höhenmeter: 312 m
Fahrzeit: 4 bis 4,5 Stunden
An-/Abfahrt: z.B. B33, Ausfahrt Radolfzell

Höhendiagramm:



(Seitenanfang)

Höhenmeter der Tour  

Höhenmeter: 312 m

(wir empfehlen Karten mit Radwanderwegen im Maßstab 1:50.000 mit Höhenlinien)

Alle Veranstalter

Fahrradvermietung Leihräder

Bodenseeradweg Reichenau Alle Anbieter

Sportausrüstung

Fahrräder & Zubehör
Navigation, GPS
Reifen und Ausrüstung

 


Interaktive Karte:


Mit den typischen Google-Werkzeugen können Sie in der Karte navigieren.

Dargestellt mit GPX_viewer von Jürgen Berkemeier


Zeichenerklärung, Legende:

-> Ort: zeigt die Entfernung zum nächsten Ort
<- Ort: zeigt die Entfernung zum vorherigen Ort, also rückwärts
->0 Ort: zeigt die Entfernung zum Etappenziel
0<- Ort: zeigt die Entfernung zum Ausgangspunkt



Die Rundtour beginnt am Parkplatz der B33 an der Ausfahrt "Radolfzell".

Zahlreiche Radwege durchqueren Sternenfels
Blick auf das Tal der Stockacher Aach

Wir fahren auf dem Radweg rechts der Straße B31zunächst in Richtung "Güttingen".
Unter einer Unterführung zweigen wir nach links ab und unterqueren die B31.
Der Radweg folgt der Straße entlang eines Naturschutzgebietes.
Jetzt geht es richtig bergauf und wir erreichen die Höhe des "Durchenbergs".
Von hier aus hat man eine herrliche Sicht in Richtung "Wahlwies" und das Tal der "Stockacher Aach".

Zahlreiche Radwege durchqueren Sternenfels
Entlang von Apfelplantagen nach Orsingen

Schön bergab geht es nun in Richtung "Stähringen".
Im Ort folgen wir der rechten Seite der Bahnlinie und radeln nach "Wahlwies".
Am Ortsanfang führt der Radweg leicht bergauf zur Straße K6165 und folgt ihr nach rechts ortsauswärts.Hier zweigt der Radweg nach links auf die alte, nicht mehr benutze Straße in Richtung Orsingen ab.
Beschildert ist auch der "Hohenzollernradweg".
Aus der flachen Ebene radeln wir nun hinauf zum "Stockfelder Hof". Von hier überblickt man nach Osten den Bodanrück und das Aachtal.

Zahlreiche Radwege durchqueren Sternenfels
Blick auf den Bodanrück

Die anschließende Abfahrt bringt uns in das "Langensteiner Durchbruchstal", ein "Urtal" aus der Zeit des Weltmeeres "Thethys".
Einen "Friedhof der Tiere" beschreibt eine Tafel, die das Leben und Sterben in einer Untiefe des früheren Meeres beschreibt.

Zahlreiche Radwege durchqueren Sternenfels
Im Langensteiner Durchbruchstal

Der Radweg folgt nun dem sehr schönen Tal, das auch einen Golfplatz beherbergt und erreicht den Ort "Volkertshausen".

Zahlreiche Radwege durchqueren Sternenfels
Im Langensteiner Durchbruchstal

Wir radeln vor bis zur Hauptstraße und folgen der Straße nach rechts. Auf einem Radweg erreichen wir den Ort "Aach".

Zahlreiche Radwege durchqueren Sternenfels
Aachtopf - die größte Quelle Deutschlands

Dort folgen wir dem Schild "Aachtopf" und erreichen einen guten Kilometer später die größte Quelle Deutschlands.
Hier tritt Wasser aus der Donauversickerung wieder ans Licht.
Die Quelle hat eine Schüttung von bis zu 24.000 Litern pro Sekunde!
Ein richtiger Fluss entsteht aus dieser Quelle, an dem schon früh Mühlen von der Wasserenergie zehren.

Zahlreiche Radwege durchqueren Sternenfels
Im Aachtopf fühlt sich auch der Enterich wohl

Zur Weiterfahrt fahren wir in die Ortsmitte zurück und folgen der Straße nach rechts. Gleich danach zweigen wir dann nach links auf die "Mühlhauser Straße" ab.
Eine schmale Asphaltstraße überquert die leicht erhöhte Ebene und nach einem Wald fahren wir auf einer Brücke über die die A81.
Gleich danach sieht man die bizarren Berge der Hegauer Vulkane.

Zahlreiche Radwege durchqueren Sternenfels
Die Hegauvulkane Hohenkrähen und Hohentwiel

Bergab geht es nun nach "Mühlhausen". Dort zweigen wir vor der Brücke nach links ab. Entlang des Flüsschens "Saub" radeln wir unterhalb des "Hohenkrähen" in Richtung "Schlatt".
Hier sieht man den Berg Krähen von der Einfahrt eines Herrenhauses besonders gut.

Zahlreiche Radwege durchqueren Sternenfels
Blick auf den Hohenkrähen

Unter der A81 hindurch erreichen wir "Hausen an der Aach" und fahren entlang des wasserreichen Flusses durch ein Naturschutzgebiet.

Zahlreiche Radwege durchqueren Sternenfels
Die Radolfzeller Aach

Bald kommt der "Hohentwiel" mit seiner mächtigen Burg ins Sichtfeld und damit ist Singen nicht mehr weit.

Am Stadtrand von Singen passieren wir das Freibad und fahren entlang der "Schaffhauser Straße" ins Zentrum.

Zahlreiche Radwege durchqueren Sternenfels
Moderne Skulptur in Singen

Das Zentrum hat eine geschäftige, moderne Fußgängerzone.
Über die "Bahnhofstraße" erreichen wir wieder den "Hohenzollernradweg" und den "Heidelberg-Schwarzwald-Bodensee-Radweg". Auf gleicher Streckenführung verlassen wir Singen.

Von der "Rielasinger Straße" zweigt der Radweg nach rechts ab und folgt der "Radolfzeller Aach" bis Rielasingen.
Von dort folgen wir dem Radweg nach "Ramsen" und passieren "Moskau" (das ist ein kleiner Flecken).

Nach der Schweizer Grenzstation zweigt nach links eine kleine Straße nach "Wiesholz" ab. Wir folgen dieser Sackgasse.

Zahlreiche Radwege durchqueren Sternenfels
Radweg an der grünen Grenze hinter Wiesholz.

Über die grüne Grenze erreichen wir wieder deutsches Gebiet mit beeindruckender Sicht auf die Hegauvulkane.

Zahlreiche Radwege durchqueren Sternenfels
Die Hegauvulkane von Süden

In "Bohlingen" gelangen wir schließlich wieder an die "Radolfzeller Aach" und folgen dem Radweg in Richtung "Moos", das diekt am Bodensee liegt.

Zahlreiche Radwege durchqueren Sternenfels
Bohlingen liegt an der Radolfzeller Aach

Von dort aus geht es entlang dem "Bodenseeradweg" nach "Radolfzell".
Auf halber Strecke überqueren wir die "Radolfzeller Aach" kurz vor ihrer Mündung in den Bodensee.

Zahlreiche Radwege durchqueren Sternenfels
Hier mündet die wasserreiche Radolfzeller Aach in den Bodensee

Entlang der Uferpromenade umradeln wir die schöne Stadtmitte.

Zahlreiche Radwege durchqueren Sternenfels
Seepromenade in Radolfzell

Wir bleiben auf dem Bodenseeradweg in Richtung "Bodman/Stockach" und erreichen so wieder unseren Ausgangspunkt an der B33.


(Tipp: Kurz vor der Brücke, vor der Einzäunung, die Straßenseite wechseln und den Radweg rechts der Straße benutzen.)

 

Tagebücher



Pfeil

Karten 1: 50.000
Pfeil Bodenseeradweg
1:50.000
Karten 1: 100.000
Pfeil Bodensee 1: 100.000
Pfeil Elektronische Karten

 

 

Pfeil Bikeline Radtourenbuch, Bodensee-Radweg

Pfeil Bikeline Radtourenbuch, Rheinradweg von Andermatt bis Basel


Ansclusstour


Weitere Touren Auch interessant "Rundtour Radolfzell - Ramsen - Stein am Rhein - Horn"

Weitere Touren Übersicht "Alle Touren am Bodensee"

Weitere Touren Übersicht "Alle Touren Deutschland"