fahrrad-tour.de fahrrad-tour.de Übersicht aller beschriebenen Radwege Überblick aller beschriebenen Radtouren in Deutschland Überblick aller beschriebenen Radtouren in Europa Tagebücher unserer Radtourbeschreibungen



 

Donau-Bodensee-Radweg: Von Ulm bis Kressbronn

Donau-Bodensee-Radweg

Donau-Bodensee-Radweg: Tagebuch bei Abfahren

[ Essen&Wohnen | Etappen | Kurzinfo | Karte | Anschlusstouren ]


Stand: 24.06.2013
 

Etappe 2: Donau-Bodensee-Radweg von Kißlegg nach Kressbronn


(Seitenanfang)

Gleich zwei Schlösser können Sie in Kißlegg bewundern.
Entlang der Oberschwäbischen Seenplatte erreichen Sie leicht hügelig das Tal der Unteren Argen. Ein traumhafter Weg führt entlang der Argen.
Hier wartet schon die schöne Stadt Wangen mit ihren Sehenswürdigkeiten.

Nach weiteren Hügeln und Wäldern beginnt die Abfahrt zum Bodensee.
Aber es geht nicht nur bergab, ständig sind noch Hügel auf der Strecke und es bleibt ein ewiges Auf und Ab.
Die Landschaft ändert sich allerdings stark: Hopfenfelder und ausgedehnte Obstanlagen bestimmen die Bewirtschaftung der Hänge.
Je näher der Bodensee kommt, desto mehr Wein wird angebaut.
Beeindruckend ist das Alpenpanorama hinter dem Bodensee, das sich je nach Wetterlage mehr oder weniger dramatisch aufbaut.
Am Bodensee selbst fühlt man sich gleich wie im Urlaub.

Tagebuch Etappe 1: Tagebuch Ulm bis Kißlegg

Ausgangspunkt: Kißlegg
Endpunkt: Kressbronn
Streckenlänge: etwa 50 km
Höhenmeter: ca. 390 m

 

Bücher und Karten Karten: R757 Alb-Donau 1:75.000
Bücher und Karten Karten: R758 Bodensee 1:75.000
Bücher und Karten Karten: F 525 Ulm 1:50.000
Bücher und Karten Karten: F 528 Biberach a.d. Riß 1:50.000
Bücher und Karten Karten: F 529 Östl. Bodense 1:50.000
Bücher und Karten Karten: F 530 Wangen im Allgäu 1:50.000

Bücher und Karten Bücher: Bodensee: Reisehandbuch mit vielen praktischen Tipps
Bücher und Karten Bücher: Bodensee Magazin 2013
Bücher und Karten Bücher: DuMont Reise-Taschenbuch Reiseführer Bodensee








Zimmer auf der Tour

Karten 1:75.000
R757 Alb-Donau
R758 Bodensee
Karten 1:50.000
F 525 Ulm
F 528 Biberach a.d. Riß
F 529 Östl. Bodensee
F 530 Wangen im Allgäu


 

Karte:


(Seitenanfang)

 

Karte Ruhrtalradweg 

 

 

Ausführliche Etappenbeschreibungen( in Kürze):


(Seitenanfang)

Komplette Radwegbeschreibung 1. Donau-Bodensee-Radweg: Etappe Ulm bis Bad Waldsee,
    Länge: 82,0 km

Komplette Radwegbeschreibung 2. Donau-Bodensee-Radweg: Etappe Bad Waldsee bis Kressbronn,
    Länge: 55,0 km


 

Interaktive Karte:


Mit den typischen Google-Werkzeugen können Sie in der Karte navigieren.

Dargestellt mit GPX_viewer von Jürgen Berkemeier


 

Die zweite Etappe des Donau-Bodenseeradweges startet in Kißlegg.

Das Alte Schloss in Kißlegg
Das Alte Schloss in Kißlegg

Zwei Schlösser an zwei Seen nennt Kißlegg sein eigen.

Die Herren des Schlossteichs
Die Herren des Schlossteichs

Nach Kißlegg durchradeln wir eine hügelige Hochebene mit markanter Landschaft. Im Hintergrund sieht man die Bergketten des nahen Oberallgäus.

Markante Bäume am Weg
Markante Bäume am Weg

Sanfte Hügel wechseln sich mit Tälern ab. Eine typische oberschwäbische Landschaft.

Berg und Tal
Berg und Tal

Durch ein großes Radrennen müssen wir eine Alternativroute entlang der Argen wählen. Dafür gibt es noch mehr gefühlte Natur und wie man sieht begeistere Zuschauerinnen.

Die Kühe wundern sich
Die Kühe wundern sich

Steil bergab erreichen wir nun einen Singeltrail im Tal.
Entlang der Unteren Argen radeln wir auf kleinen Pfaden weiter und sind uns erst an der Brücke sicher, dass wir richtig sind.

Fußgänger- und Radlerbrücke über die Untere Argen
Fußgänger- und Radlerbrücke über die Untere Argen

Auf der anderen Seite erreichen wir wieder einen breiteren Radweg nach Wangen.

Die Untere Argen
Die Untere Argen

Wangen hat viele Sehenswürdigkeiten und einen historischen Stadtkern.

Wunderschöne Innenstadt in Wangen
Wunderschöne Innenstadt in Wangen

Durch das Radrennen ist die gesamte Stadt in Aufruhr.
Viele stehen am Straßenrand und feuern die Profis an.

Der Radweg verlässt nun Wangen und wendet sich in ruhigere Gefilde.
Schöne Kapellen, ruhige Weiden und viele Hügel warten auf uns.

 

Einsame Kapelle
Einsame Kapelle am Radweg

Die Hügel können uns nicht schockieren, nachdem es auf der ersten Etappe schon über 700 Höhenmeter gab, sind wir nicht überrascht, wenn es auch hier bergauf geht.

Wieder geht es hügelig weiter
Kirche in Haslach

In Neukirch kann man auch das Hexenhäusle bewundern, das der Maler Melchior Setz mit Gestalten der Fasnet und der Zauberei bemalte.

 

Radweg durch Bergatreutte
Rathaus in Neukirch

Nach Neukirch überwinden wir wieder Hügel, erreichen dann aber auch eine längere Abfahrt nach Summerau.
In Unterlangnau geht es nach links ab und wir radeln wieder bergauf.
Hier sieht man vermehrt Hopfen- und Obstplantagen.

Herrlich bergab
Herrlich bergab

Wir passieren nun die Reste des früheren Klosters Langnau, das nur noch andeutungsweise erhalten ist.

Kloster Langnau
Reste das Kloster Langnau

Die Gegend ist für seinen schmackhaften Hopfen bekannt.

Hier beginnt der Hopfenanbau
Hier beginnt der Hopfenanbau

Ein letzter Hügel kurz vor Kressbronn und jetzt beginnt es zu regnen!

Der letzte Hügel vor dem Bodensee
Der letzte Hügel vor dem Bodensee

Am Ziel in Friedrichshafen denken wir trotz des nassen Endes der Tour an die Highlight des Radweg: Ein richtiges kulturelles und landschaftlich Erlebnis!

Am Ziel in Friedrichshafen
Am Ziel in Friedrichshafen

Tagebuch Etappe 1: Tagebuch Ulm bis Kißlegg

 

Die ausführliche Beschreibung finden Sie hier


Alle Tourenbeschreibungen finden Sie hier

Tagebücher

 

 

 

 





Anschlusstour


(Seitenanfang)

BodenseeradwegÜberblick: Bodenseeradweg

BodenseeradwegÜberblick: Donauradweg

Bodenseeradweg Tagebuch Etappe 1: Tagebuch Ulm bis Kißlegg

Überblick: Alle Radtouren Deutschland

Überblick: Alle Radtouren Europa

.