fahrrad-tour.de fahrrad-tour.de Übersicht aller beschriebenen Radwege Überblick aller beschriebenen Radtouren in Deutschland Überblick aller beschriebenen Radtouren in Europa Tagebücher unserer Radtourbeschreibungen

Der Camino: Jakobsradweg:

Camino Jakobsweg Jakobsradwegq

Etappe 8: Von Leon nach Astorga

[Essen&Wohnen | Orte am Weg | Kurzbeschreibung | Karte | Anschlusstouren ]
Stand: 15.03.2017

Kurzbeschreibung Jakobsradweg:


(Seitenanfang)

Beeindruckend ist die Stadt Leon durch die sakralen Bauten und die alte Stadtbefestigung.
Diese Etappe führt mit leichten Steigungen aus Leon hinaus, allerdings muss man aufpassen um die Beschilderung nicht zu verlieren.
Auf der Hügelkette geht es weiter entlang historischer Orte.
Schließlich erreichen Sie das Tal des Orbigo, wo Sie die bekannte Brücke "Puente de Orbigo" aus dem 13. Jahrhundert erreichen.
Gemeinsam mit dem Pilgerweg geht es weiter bis ins 20 km entfernte Astorga.
Dort ist neben der Altstadt der "märchenhafte" Bischofspalast sehenswert.

Streckenlänge: 65,0 km
Fahrzeit: 6-7 Stunden
Höhenmeter: 746 m

Bücher und Karten Bikeline - Der Jakobsradweg

Bücher und Karten Ulrich Hagenmeyer - Das Ziel ist der Weg

Bücher und Karten Jakobsradweg- Losfahren und erwartet werden

Bücher und Karten Fahrrad-Pilgerführer

Bücher und Karten Meine Reise auf dem Jakobsweg

Bücher und Karten Pilgertipps & Packliste

Bücher und Karten Kleiner Pilgersprachführer

Bücher und Karten Spanischer Jakobsweg

Bücher und Karten Anleitung zum Pilgern

Bücher und Karten Jakobsweg Küstenweg

Bücher und Karten Höhen und Tiefen einer langen Reise

Bücher und Karten Jakobsweg

Bücher und Karten Der weltberühmte Pilgerweg

 

Karten und Bücher

Bücher und Karten Zimmer auf der Tour

Bücher und Karte
Bücher und Karte Veranstalter Jakobsradweg

Bücher und Karte
Karten
Bücher und Karte Touristische Karten
Bücher und Karte Elektronische Karten

Sportausrüstung

Bücher und Karte Fahrräder & Zubehör
Bücher und Karte Navigation, GPS
Bücher und Karte Reifen und Ausrüstung



Karte:


(Seitenanfang)

Karte

Summe Höhenmeter: 746m Höhendiagramm:

Orte am Weg:


(Seitenanfang)

000,0 km Leon
031,0 km Villar de Mazarife
045,0 km Hospital de Orbigo
065,0 km Astorga


Interaktive Karte:


Mit den typischen Google-Werkzeugen können Sie in der Karte navigieren.

Dargestellt mit GPX_viewer von Jürgen Berkemeier

Zeichenerklärung, Legende:

-> Ort: zeigt die Entfernung zum nächsten Ort
<- Ort: zeigt die Entfernung zum vorherigen Ort, also rückwärts
->0 Ort: zeigt die Entfernung zum Etappenziel
0<- Ort: zeigt die Entfernung zum Ausgangspunkt



Leon


(Seitenanfang)

Entfernungen: -> Villar de Mazarife: 31,0 km, <- Leon: 0,0 km,
->O Ziel: 65,0 km, O<- Ausgangspunkt: 0,0 km

SEHENSWERT: Kathedrale von Leon, weiter Kirchen und alte Klosteranlagen, Reste der Stadtbefestigung

SEHENSWERT: Kathedrale von Leon, weiter Kirchen und alte Klosteranlagen, Reste der Stadtbefestigung

INFO: Durch den ältesten Teil Leons radeln wir ins Zentrum.

Durch den ältesten Teil Leons
Durch den ältesten Teil Leons

INFO: Weil wir heute schon um 16.00 Uhr ankamen, stand gleich die Stadtbesichtigung auf dem Plan. Ein hübsches Hotel im Zentrum wurde gebucht und die Räder eingestellt.
Dann zu Fuß in die sympathische Altstadt.

Auch hier steht die riesige gotische Kathedrale im Zentrum. Sie strahlt fast in weiß. Die Aussenfassade ist penibel geputzt.

Die gotische Kathedrale von Leon
Gotik pur - die Kathedrale von Leon

INFO: In der Kathedrale war gerade der Gottesdienst zu Ende und ein gemischter Chor sang noch mehrere Lieder - monumental!

Konzert in der Kathedrale von Leon
Konzert in der Kathedrale von Leon

INFO: Wie in Burgos auch hier rund um die Kirche mit dem Chorgestühl viele herrliche einzelne Kapellen und wundervolle bunte Glasfenster.

Die gotische Kathedrale von Leon
Die gotische Kathedrale von Leon

Das Tympanon der Kathedrale Santa María de Regla wurde im 13. Jahrhundert erbaut und ist über 5 Meter hoch.

Tympanon der Kathedrale Santa María
Tympanon der Kathedrale Santa María

INFO: Von den übrigen Kirchen und alten Klosteranlagen in der Stadt ganz zu schweigen. Sehenswert ist auch der Gaudipalast mitten in der Stadt.Auch ein Teil der Stadtmauer ist noch erhalten.

Der Tag hatte mit der Besichtigung der extrem großen Kirchenanlage San Marcos in Leon begonnen. Eine riesige Anlage, in der neben der Kirche, ein Museum und ein großes Hotel untergebracht war.

San Marcos
San Marcos, ein ehemaliges Kloster ist heute Kirche, Museum und Hotel

ROUTE: Danach folgten wir den gelben Pilgerzeichen und gelangten nicht ganz ohne Hilfe aus der großen Stadt.
Aber leider waren wir auf einem anderen, als dem erhofften Weg. Es gab wohl doch noch mehrere Jakobswege.

San Marcos
Gelber Pfeil und trotzdem falsch?

ROUTE: Zuerst überquerten wir ein Autobahnkreuz auf dem "normalen" Pilgerpfad: auf steinigen steilen Pfaden und danach landeten wir auf einer viel befahrenen Nationalstraße.
Kurzerhand planten wir um und fuhren auf einer kleinen Landstraße in Richtung Süden in der Hoffnung (der Kartenausschnitt war der falsche) "Chozas de Arriba" zu erreichen.



Villar de Mazarife


(Seitenanfang)

Entfernungen: -> Hospital de Orbigo: 14,0 km, <- Leon: 31,0 km,
->O Ziel: 34,0 km, O<- Ausgangspunkt: 31,0 km

SEHENSWERT: Iglesia Villar de Mazarife

Hochmoor auf der AlternativstreckeHochmoor auf der Alternativstrecke

ROUTE: Über eine Hochebene mit vollkommen anderer, fast hochmoorartigen Fauna erreichten wir die Autobahn und die Eisenbahn und überquerten diese Hauptverkehrsadern.
Bald hatten wir die erhoffte, verkehrsarme Strecke über "Chozas de Abajo" nach "Mozondiga" erreicht.

Die Nebenstraßen sind hier nahezu unbefahren.

So verkehrsarm, als gäbe es gar keine AutosSo verkehrsarm, als gäbe es gar keine Autos

In dem kleinen Ort "Villar de Mazarife" machten wir wegen der Störche Halt. Drei Paare nisteten auf dem Kirchturm und klapperten um die Wette.

Störche in Villar de Mazarife
Auf fast jeder Kirche nisten Störche - ein Geklapper ohne Ende

ROUTE: Weil die "Albergo" so gut aussah, machten wir Pause und ließen uns zu einem "Pilgermenü" als Mittagessen überreden.
Es gab eine lauwarme, scharfe Fischsuppe mit Kartoffeln, dann Kalbsgulasch mit Kartoffeln bzw. Tortillas und hinterher den obligatorischen Flan, der selbst gemacht und nicht aus der Fertigmischung kam.

Fischsuppe - lauwarm und scharf - etwas für heiße Tage
Fischsuppe - lauwarm und scharf - etwas für heiße Tage

ROUTE: Auf einem gut beschilderten Radweg fahren wir auf Wirtschaftswegen weiter. Wie passieren zahlreiche Bewässerungskanäle.

Ohne Verkehrsbelastung weiter durch die Natur
Ohne Verkehrsbelastung weiter durch die Natur

ROUTE: Der Radweg erreicht schließlich den Ort "Vilavante".
Die Ortsmitte ist von der Kirche "Santa Marina del Rey" geprägt.
Ein offener Kirchturm trägt die Glocken.

Santa Marina del Rey in Vilavante
Santa Marina del Rey in Vilavante

ROUTE: Der Jakobsradweg führt streckengleich mit dem Camino weiter.

INFO: Manchmal braucht man hier sogar die die Klingel: Frisch gefundene Liebespaare brauchen oft den ganzen Weg. Es sei ihnen gegönnt, aber zur Vorsicht klingelt man lieber.

Frisch gefundene Liebespaare brauchen oft den ganzen Weg
Frisch gefundene Liebespaare brauchen oft den ganzen Weg

ROUTE: Auf einem verkehrsberuhigten Asphaltweg - Tempo 30 - erreichen wir den Fluss Orbigo.

Über Villavante, einem landwirtschaftlichen Ort, erreichten wir die Nähe der Autobahn und zweigten zur gut beschilderten "Puente de Orbigo" ab, einer Brücke aus dem 13. Jahrhundert, die noch original erhalten ist.
Viele Geschichten ranken sich um dieses architektonische Meisterwerk.

Die historische Brücke über den Orbigo
Die historische Brücke über den Orbigo



Hospital de Orbigo


(Seitenanfang)

Entfernungen: -> Astorga: 20,0 km, <- Villar de Mazarife: 14,0 km,
->O Ziel: 20,0 km, O<- Ausgangspunkt: 45,0 km

SEHENSWERT: Kirche Santa Maria, Historische Brücke

INFO: Vor dem Ort überqueren wir die mittelalterliche Bogenbrücke au s dem 13. Jahrhundert. Sie wurde eigens für den Pilgerweg erbaut.

Die historische Brücke über den Orbigo
Brücke über den Orbigo

INFO: Als wir in "Hospital de Orbigo" die Kirche besuchen wollten, baten uns zwei ältere Damen unmissverständlich vor zum Altar zu kommen. Wir zierten uns etwas, weil wir nicht verstanden, was wir tun sollten aber es gab kein Entrinnen.
Dann standen wir vor einem edlen Stoffkonglomerat mit 8 Stangen. Mit den Händen wurde uns schon gezeigt, wie wir jeweils 2 Stangen halten mussten, damit der Stoff zu einer Art Baldachin wurde. Unter diesem "Himmel" läuft normalerweise der katholische Pfarrer bei Prozessionen.
Zum Aufräumen halfen wir den "Himmel" zu verstauen.
Umso lieber gab man uns hinterher den Pilgerstempel.

Kirche in Orbigo
Kirche in Orbigo

ROUTE: Abseits vom Verkehr radelten wir gut beschildert entlang und teilweise auch durch kleine Orte,

Naturbelassener Weg
Naturbelassener Weg

ROUTE: Schließlich mussten wir doch noch einen Teil auf einem alten Straßenteil längs der Nationalstraße 120 fahren.
Die Gegend ist aber sehr moduliert und es geht mal rauf und mal runter.

Bischofspalast von Gaudi
Der Radweg benutzt die alte Straße, die parallel zur neuen verläuft

ROUTE: Durch den Ort "San Justo de la Vega" erreichten wir die Abfahrt ins das Tal von Astorga.

Bischofspalast von Gaudi
San Justo de la Vega



Astorga


(Seitenanfang)

Entfernungen: -> Astorga: 0,0 km, <- Hospital de Orbigo: 20,0 km,
->O Ziel: 0,0 km, O<- Ausgangspunkt: 65,0 km

SEHENSWERT: Bischofspalast von Gaudi, Rathaus, Historische Stadtmitte, Stadtmauer, Römische Reste, Kapellen und Klöster

INFO: Astorga war schon von Römern besiedelt, wurde aber im 3. Jahrhundert aufgegeben. Im 4. Jahrhundert wurde es Bischofssitz, dann aber im 8. Jahrhundert von den Mauren eingenommen.
Sie wurde im Jahre 753 im Rahmen der Reconquista von den Mauren befreit. Im Jahre 850 wurde es erneut Bischofssitz.

Zahlreiche Kirchen, eine schöne Innenstadt und der "neue" Bischofspalast, den Gaudi für den damaligen größenwahnsinnigen Kirchenregenten schuf, beeindruckten uns.
Viele Pilger, die wir in Leon kennengelernt hatten, trafen wir hier wieder.

Die Kathedrale Santa Maria wurde im 15. Jahrhundert erbaut.

Kathedrale von Astorga
Kathedrale Santa Maria von Astorga

INFO: Das Rathaus am Marktplatz hat eine Glockenspiel mit Colasa und Perico.

Das Rathaus von Astorga
Das Rathaus von Astorga

INFO: Aus dem 13. Jahrhundert stammt die gotische "Capilla de la Vera Cruz".

Capilla de la Vera Cruz
Capilla de la Vera Cruz

INFO: Der damals umstrittene Bischofspalast den Gaudi im Jahre 1889 begann und der erst dreißig Jahre später fertig gestellt wurde, beherbergt heute das Museum "Museo de los Caminos", das Museum der Jakobswege. Ähnlich den Königsschlössern in Bayern, erlebt es heute einen touristischen Zustrom.

Bischofspalast von Gaudi
Bischofspalast von Gaudi - wie von Walt Disney erschaffen

INFO: Als wir abends auf der Plaza saßen (beim zweiten 3-Gänge-Menü des Tages), bot sich uns ein wahrer Maskenball.
Wir hatten schon bei der Ankunft in Astorga eine vermeintliche Hochzeit beobachtet.
Aber abends saßen plötzlich ein paar der Damen, deren Schuhe mehr kosteten als unsere Fahrräder, neben uns. Es kamen immer mehr und wir mussten uns an einen anderen Tisch setzen. Geschminkt und gepudert mit Blüten und Bändern im Haar, tief dekolletiert und aufgedonnert - waren wir im Fernsehen???

Doch der Spuk war schnell vorbei - die Gläser mit den teuren Getränken noch halb voll...."weg worns"....

Dafür konnten wir noch mehrfach die Glocken am Rathaus schlagen hören, zwei Figuren (Männlein und Weiblein; Colasa und Perico) schlagen zur vollen Stunden gleich zwei Mal hintereinander die Glocken.

Heute war ein angenehmer Rad-Tag mit geringen Steigungen, dafür aber 30 Grad von morgens mit abends und heftigem Wind (und das natürlich immer gegen unsere Fahrtrichtung).

 

 

 




(Seitenanfang)

Alle Jakobsradweg-Etappen im Überblick

1. Etappe: Von Pamplona nach Estella, Länge: 67,0 km
2. Etappe: Von Estella nach Logrono, Länge: 52,0 km
3. Etappe: Von Logrono nach Santo Domingo, Länge: 74,0 km
4. Etappe: Von Santo Domingo nach Burgos, Länge: 98,0 km
5. Etappe: Von Burgos nach Castrogeriz, Länge: 63 km
6. Etappe: Von Castrogeriz nach Sahagun, Länge: 92,5 km
7. Etappe: Von Sahagun nach Leon, Länge: 60,0 km
8. Etappe: Von Leon nach Astorga, Länge: 66,0 km
9. Etappe: Von Astorga nach Ponferrada, Länge: 57,8 km
10. Etappe: Von Ponferrada nach Pedrafita de Cebreiro, 56,5 km
11. Etappe: Von Pedrafita de Cebreiro nach Portomarin, 78,5 km
12. Etappe: Von Portomarin nach Arzua, Länge: 59,5 km
13. Etappe: Von Arzua nach Santiago de Compostella, 50,4 km
14. Etappe: Von Santiago de Compostella nach Cap Finistere

Alle deutschen Touren

Astorga Hospital de Orbigo Villar de Mazarife Leon