fahrrad-tour.de fahrrad-tour.de Übersicht aller beschriebenen Radwege Überblick aller beschriebenen Radtouren in Deutschland Überblick aller beschriebenen Radtouren in Europa Tagebücher unserer Radtourbeschreibungen

Fahrradtouren in Italien, Sardinien und Sizilien

Fahrradtouren Italien

Radwege und Radtouren: Alpe-Adria-Radweg, CAAR, Etschtalradweg, Florenz, Lago Maggiore, Sardinien, Stadttour in Rom, Toskana, Sizilien, Via Claudia Augusta, Eurovelo 7, Ciclopista del Sole



Stand: 17.02.2017

[ Übernachtungen | Generelle Informationen | Tourenübersicht | Tipps ]

 
Radfahren in SizilienVenedigRadtoueren auf KorsikaRadfahren auf der Via Claudia AugustaRadfahren durch Rom: Super TourRadfahren und Radtouren auf SizilienRadfahren am GardaseeToskanaRadfahren in der Toskana Alpe-Adria-Radweg Radtouren am Gardasee Karte Italien



Alle Veranstalter
 

 

Reiseführer Italien

bücher und karten Reiseführer Toskana

bücher und karten Reiseführer Sardinien


Tourenübersicht:

Tour 1:

Von Lindau zum Comer See (Italien)

Dreitagestour: Lindau - Vaduz - Chur - Thusis - Via Mala - Splügen - Splügenpaß - Chiavenna - Comer See
Länge: 233,0 km

Veranstalter Italien
Alle Veranstalter
Radreisen buchen


Ortsinformationen

Buchen Sie bei Hotel.de:
Hier können Sie buchen

HRS Portal:
Hier können Sie buchen

 

   
Tipp: Alpentouren Übersicht
Tour 2:

Übersicht Sardinien

Übersicht der Sehenswürdigkeiten und Fahrradtouren.
Ein Klick auf die aktiven Felder auf der Karte bringt weitere Infos.

Alghero zum Cappo Caccia

Fahrradtour auf Antiocco

Überblick Sardinien

Reiseführer Sardinien

   
Tour 3: Impressionen aus Venedig

Venedig Seite 1
Venedig Seite 2

Karneval Seite 1
Karneval Seite 2
Karneval Seite 3
Karneval Seite 4

Tour 4:

Via Claudia Augusta & Etschtalradweg

Die "Via Claudia Augusta" ist eine alte Römerstraße von Donauwörth bis an die Adria.
Ursprünglich wurde sie militärisch genutzt, doch bald darauf eintwickelte sie sich als wichtige Handelsroute.
Der Radweg folgt oft der historischen Trassenführung und gibt einen Überblick über die mühsame Alpenüberquerung der Handelsreisenden in römischer Zeit.
Venedig ist ein Endpunkt der "Via Claudia Augusta", einer tausend Jahre alten Handelsstraße. Dieser Radweg ist sehr gut ausgebaut.

Via Claudia Augusta Übersicht, Länge ca. 770 km
VIA Etappe 2 Füssen - Landeck, Länge 109,5 km
VIA Etappe 3 Landeck - Glurns, Länge 86,0 km
VIA Etappe 4 Glurns - Bozen, Länge 74,0 km
VIA Etappe 5 Bozen - Trient, Länge 71,0 km
VIA Etappe 6 Trient - Verona, Länge 98,0 km

Teilweise streckengleich verläuft der Etschtalradweg und der Ciclopista del Sole

Etschtalradweg, Länge 74,0 km
Etschtalradweg Etschtalradweg Bozen - Trient, Länge 71,0 km
Etschtalradweg Etschtalradweg Trient - Verona, Länge 98,0 km

Etschtalradweg Vom Etschtal zum Gardasee, Länge 18,0 km

Etschtalradweg Tagebücher Gardasee Etschtal


Tour 5:

Rom mit dem Fahrrad

Sehenswerte Radtour durch die unvergessliche Stadt Rom.
Rom mit dem Fahrrad ist ein besonderes Erlebnis. In kaum einer Stadt nimmt man den Radfahrern gegenüber mehr Rücksicht als in Rom. Das scheinbare Chaos der römischen Fahrweise entpuppt sich schnell als rücksichtsvolles Fahren: Immer der Hintere passt auf seine Vordermänner auf. Und so hat es auch ein Radfahrer leicht und kann sich den sagenhaften Denkmälern der Stadt widmen.

Start am Bahnhof St. Pietro, Länge 18,0 km

Tour 6

Radfahren in Sizilien

Sizilien Tagebuch der Sizilienreise mit Auto und Fahrrad

Toskana Rundtour Messina um die Nordostspitze, Länge: 47,0 km

Buchen Sie bei Hotel.de:
Hier können Sie buchen

HRS Portal:
Hier können Sie buchen

Tour 7:

Toskana

Rundtouren in und um Florenz

Toskana Florenz per Fahrrad Altstadt
Toskana Florenz per Fahrrad: Zu den Aussichtspunkten
Toskana Florenz per Fahrrad: Auf den Hügeln nach Fiesole

Piemont

Tour 8: Rund um den Lago Maggiore

Zweitagestour rund um den bekannten Lago Maggiore. Leider verläuft der Radweg um den See meist auf der Straße, doch gibt es viele sehenswerte Städte und landschaftliche Sehenswürdigkeiten.
Ein Eldorado für den Gaumen.

Lago Maggiore Rundtour, Länge: 220 km

Von Locarno nach Verbania, Länge: 46,5 km
Von Verbania bis Laveno, Länge: 79,0 km
Von Laveno bis Locarno, Länge: 62,0 km

Tour 9: Alpe-Adria-Radweg

Mehrtagestour von Salzburg aus entlang dem Salzachtal in Richtung Tauern.
Durch einen Bahnverlad durchqueren Sie das Tauerngebirge auf etwa 1200 Meter Höhe und erreichen dann das Mölltal südlich der Alpen. Sie fahren über Spittal und Villach weiter der Drau entlang.
Über einen Pass erreichen Sie Italien und radeln auf einer ehemaligen Eisenbahntrasse entlang der Fella traumhaft bergab.
Nach Osoppo erreichen Sie schließlich Udine und fahren weiter bis zur Adria.
Die Lagunenstadt Grado erreichen Sie auf einem 5 km langen Damm. Super Tour!

Übersicht Radweg Alpe-Adria, Länge: 475 km,
  3018 Höhenmeter

Alpe-Adria-Radweg Etappe Spittal bis Valbruna, Länge 88,5 km
Alpe-Adria-Radweg Etappe Valbruna bis Osoppo, Länge 78,5 km
Alpe-Adria-Radweg Etappe Osoppo bis Grado, Länge 104 km

Tour 10: Ostroute Via Claudia Augusta

Mehrtagestour von Venedig und Mestre durch das Voralpenland nach Treviso. Durch das Anbaugebiet des Proseccos geht es weiter nach Follina.
Danach beginnen die Berge! Auf den Tagesetappen gibt es nun täglich 1000 Höhenmeter. Über den ersten Pass nach Feltre, dann die nächste Etappe bis Lamon.
Super Landschaft und beeindruckende Berge. Die nächste Etappe führt beeindruckend nach Borgo.
Dann wird es flacher und Trient steht vor der Türe.
Wieder viel Kultur und italienisch Essen!

Radweg Via Claudia Augusta, Länge: 291 km,
  3999 Höhenmeter

Tour 11: Radtouren am Gardasee

Rundtour vom Etschtal bei Mori zum Gardasee mit Abstecher zum Ponaleradweg.
Rückfahrt mit dem Schiff bis Garda, dann über die Hügel nach Rivoli zurück ins Etschtal.

Tag 1: Anreise - Von Mori über Torbole bis Riva del Garda
Tag 2: Rundtour von Riva auf der Ponale hoch zum Ledrosee
Tag 3: Mit dem Schiff von Riva nach Garda, bergauf nach
        Rivoli, auf dem Etschradweg zurück nach Mori
Tag 4: Heimfahrt über Meran, Reschensee und Arlbergpass

 

Menschen
Die Itailener sind sehr freundlich und wissen wirklich zu leben. Lebensqualität, Essen und Trinken spielen eine weit größere Rolle, als bei uns.
Wer etwas Entgegenkommen zeigt wird schnell integiert und in ein längeres Gespräch, sei es auch mit Händen und Gesten verwickelt. Oft trifft man auch Menschen, die deutsch sprechen.

Radwege
Es gibt kaum welche! Ein "Radweg der Sonne" ist zum Teil realisiert, verläuft gut ausgebaut im Etschtal und soll einmal an der Westküste Italiens bis Sizilien entlangführen .
Sehr gut ausgebaut ist der Radweg "Via Claudia Augusta", der Venedig mit Donauwörth verbindet und oft streckengleich der "Etschtalradweg"
Die Italiener selbst fahren sehr viel Fahrrad, aber fast ausnahmslos mit Rennrädern.
Sie lieben die Straße und vor allem Pässe.
Das Outfit spielt eine gewaltige Rolle: Meist tragen die Fans die Rennsporttrickots der großen Rennställe, ganz gleich ob Opa oder Enkel.

Anreise
Am besten mit dem Auto und Fahrradständer, aber das raot-weiß gestreifte Schild nicht vergessen!
Ganz gut geht es auch mit der Eisenbahn.
Die Autobahnen sind durchweg sehr gut ausgebaut und dank der Maut weniger befahren als unsere.
Fast immer erreicht man ohne Stau sein Ziel und kann, falls das Fahrzeug dies erlaubt, mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 120 km/h rechnen.
Vorsicht: Die Autobahnen sind kostenpflichtig.

Wetter
Norditalien ist deutlich wärmer als die Länder nördlich der Alpen.
Im Frühjahr ist es angenehm im Sommer heiß und trocken.
Trinkflaschen nicht vergessen.

Übernachtungen
Übernachtungsmöglichkeiten gibt es sehr viele, meist Hotels.
Die Preise liegen pro Zimmer (2 Personen) um 35,00 bis 60,00 Euro.
Beistellbetten sind fast überall verfügbar.

Essen
Essen und Trinken wird - wie in Frankreich - großgeschrieben.
Fast jedes Restaurant kocht mit einer Liebe, frischen Zutaten und mit einem natürlichen Können.
Olivenöl und wertvolle Käsesorten spielen beim Essen eine große Rolle.
Die hervorragenden Weine sollten Sie auf keinen Fall versäumen.

 

(Seitenanfang)